AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)
für den Onlineshop „wecoshop.de“ der Firma
 
Weco Pyrotechnische Fabrik GmbH
Vertreten durch Thomas Schreiber, Thomas Kahn und Jürgen Bluhm
Amtsgericht Siegburg, HRB 2489
Ust.-IDNr.: DE 123 104 045                            (Stand: Juli 2020)

§ 1 Allgemeines – Geltungsbereich
(1) Für die Geschäftsbeziehungen zwischen uns und unseren Kunden gelten ausschließlich unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen in der zum Zeitpunkt der Bestellung durch den Kunden gültigen Fassung. Entgegenstehende oder von unseren Allgemeinen Geschäftsbedingungen abweichende Bedingungen des Kunden werden nicht anerkannt, es sei denn, wir haben ausdrücklich schriftlich ihrer Geltung zugestimmt.
(2) Unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten auch dann, wenn wir in Kenntnis entgegenstehender, oder von unseren Verkaufsbedingungen abweichender Bedingungen des Kunden die Lieferung an den Kunden vorbehaltlos ausführen.
(3) Im Folgenden sind die besonderen Informations- und Hinweispflichten für Onlineanbieter sowie die sonstigen Versandbedingungen zusammengestellt.
(4) „Verbraucher“ im Sinne dieser AGB sind natürliche Personen, deren Zweck der Bestellung keiner gewerblichen, selbständigen oder freiberuflichen Tätigkeit dient. Die Verwendung des Begriffs „Kunden“ in diesen AGB wird sowohl für Verbraucher als auch für Unternehmer verwendet.
(5) Sie können unsere AGB jeweils auf der Internet-Seite www.wecoshop.de unter AGB einsehen. Das Dokument kann ausgedruckt oder gespeichert werden. Zum Herunterladen und Öffnen der pdf-Datei benötigen Sie das Programm Adobe Reader, das unter www.adobe.de erhältlich ist.
(6) Die Daten Ihrer Bestellung erhalten Sie über die automatische Bestellbestätigung, die wir Ihnen per E-Mail nach Abschluss der Bestellung an die von Ihnen angegebene E-Mailadresse zukommen lassen. In dieser Bestellbestätigung sind nochmals unsere AGB beigefügt.
(7) Verträge über Artikel aus dem Onlineshop werden ausschließlich in deutscher Sprache geschlossen.

§ 2 Registrierung auf www.wecoshop.de und Informationsquellen
Im Falle der Kundenregistrierung sind Sie zur wahrheitsgemäßen und vollständigen Angabe Ihrer persönlichen Daten und deren vertraulichen Behandlung verpflichtet. Mit diesen Zugangsdaten können Sie sich in unserem Onlineshop anmelden. Wir sind nicht verpflichtet, die Registrierung oder Bestellung eines registrierten Kunden anzunehmen. Ebenfalls besteht keine Verpflichtung, unser Angebot permanent verfügbar zu halten. Dies betrifft nicht von uns bereits bestätigte Bestellungen.

§ 3 Besonderheiten bei der Bestellung von Feuerwerksartikeln
(1) Feuerwerksartikel der Kategorie 2 dürfen aufgrund der gesetzlichen Bestimmungen ausschließlich an Personen die das 18. Lebensjahr vollendet haben geliefert oder ausgehändigt werden. Durch das Anklicken des Kauf-Buttons gibt der Kunde gleichzeitig eine verbindliche Erklärung ab, dass er das 18. Lebensjahr vollendet hat.
(2) Damit wir die Ware an den Kunden ausliefern dürfen, benötigen wir aufgrund der gesetzlichen Bestimmungen zusätzlich einen Altersnachweis von unseren Kunden, den diese uns per Fax, Post oder E-Mail zusenden können.
(3) Bestellungen für den Lieferzeitraum vom 29. bis zum 31. Dezember müssen bis spätestens 15. Dezember bei uns eingehen.
(4) Bei Bestellungen, die außerhalb des Zeitraums vom 29. bis zum 31. Dezember geliefert werden sollen, benötigen wir zusätzlich zum Altersnachweis eine behördliche Ausnahmegenehmigung zum Veranstalten eines Feuerwerks gemäß § 24 Sprengstoffgesetz, oder einen Gewerbenachweis für Wiederverkäufer. Einen allgemeinen Vordruck für diesen Antrag stellen wir unseren Kunden im Downloadbereich zur Verfügung. Bei Fragen zu diesem Antrag stehen wir unseren Kunden selbstverständlich jederzeit gern zur Verfügung.
(5) Wir verkaufen ausschließlich Feuerwerkskörper, die für den deutschen Markt geprüft und zugelassen wurden.

§ 4 Angebot – Vertragsschluss
(1)  Unter den im Folgenden aufgeführten technischen Schritten wird ein Vertragsschluss mit der Firma Weco Pyrotechnische Fabrik GmbH, Bogestraße 54-56, 53783 Eitorf, herbeigeführt:
(A)  - Kunde legt Artikel in Wunschmenge in den Warenkorb
       - Kunde füllt folgende Pflichtfelder aus:
                 - Lieferung: a) unterhalb des Jahres, b) Silvesterlieferung Jahr
                 - Zahlungsart: a) Vorkasse, b) Barzahlung bei Abholung, c) PayPal
                 - Versandart: a) Standard Versand mit Gefahrgut, b) Abholung Eitorf
(B)  Druck auf Button „Zur Kasse gehen“
(C)  Ihre Adresse
Popup erscheint: a) Kundenkonto erstellen, b) Bestellung ohne Kundenkonto fortfahren, c) Kundenkontodaten eingeben (Log-In)
(C1)  Kundenkonto erstellen (Registrierung): Pflichtfelder gemäß Formular eintragen & bestätigen
-      Bestätigung der Datenschutzbestimmungen durch Setzen eines Hakens
-      Druck auf Button „Registrierung abschließen“
-      Kunde erhält Registrierungsbestätigung per Mail
-      Kundenkontodaten werden dauerhaft gespeichert
(C2)  ohne Kundenkonto: Pflichtfelder gemäß Formular eintragen & bestätigen
-       Bestätigung der Datenschutzbestimmungen durch Setzen eines Hakens
-       Druck auf Button „Weiter“

(C3)  Log-In: Sofern bereits registriert, zeigt das System nach Log-In alle relevanten
Daten automatisch an
(D)  Prüfen und Bestellen
-        Bestätigung der Volljährigkeit sowie der AGB durch Setzen eines Hakens
-        Kontroll- und Änderungsmöglichkeit der Rechnungs-, Lieferadresse, Versandart und Artikel
(E)  Druck auf „Zahlungspflichtig bestellen“
(F)   Kunde erhält Bestellbestätigung per Mail
(G)  Kunde übermittelt Altersnachweis sowie ggfs. Ausnahmegenehmigung
(H)  Zahlung und Versand
(H1)  Versandauftrag
-       Kunde weist Zahlung an
-       Feststellung Zahlungseingang (hausintern)
-       Kunde erhält Bestätigung des Zahlungseingangs per Mail
-       Versand der Ware
-       Hinweismail über den Versand der Ware und Abschluss des Vorgangs
(H2)  Abholauftrag
-       telefonische Terminvereinbarung
-       Übergabe der Ware und Entgegennahme des Zahlbetrages (Zug um Zug)
-       Hinweismail über den Abschluss des Vorgangs
 
(2) Die Warenpräsentationen in unserem Onlineshop sind keine Angebote, es sei denn, wir haben sie ausdrücklich als solche gekennzeichnet. Unsere Angebote, Prospekte, Preislisten und sonstigen Unterlagen sind im Hinblick auf Preis, Menge und Verfügbarkeit freibleibend und unverbindlich.
(3) Eine Garantie oder das Beschaffungsrisiko übernehmen wir nur dann, wenn wir dies dem Kunden schriftlich bestätigen. Dies gilt auch für den Kauf von Gattungswaren.
(4) Unsere Verpflichtung zur Lieferung entfällt, wenn wir selbst ohne unser Verschulden nicht oder nicht rechtzeitig beliefert werden und Sie rechtzeitig informiert wurden.
(5) Durch Absenden einer Bestellung mittels elektronischer Datenübermittlung (Anklicken des Kauf-Buttons) gibt der Kunde ein verbindliches Angebot zum Abschluss eines Kaufvertrages über die ausgewählte Ware uns gegenüber ab. Das Angebot ist für den Kunden eine Woche verbindlich ungeachtet des bei Bestellungen als Verbraucher ohnehin bestehenden Widerrufsrechts.
(6) Den Zugang der Bestellung bestätigen wir dem Kunden unmittelbar nach Eingang der Bestellung auf elektronischem Wege. Durch diese E-Mail kommt der Vertrag zustande.
(7) Alle Artikel können nur in haushaltsüblichen Mengen abgegeben werden.

§ 5 Preise – Zahlungsbedingungen
(1) Unsere Preise entsprechen Tagespreisen zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses und verstehen sich in EURO inklusive gesetzlicher Umsatzsteuer in Höhe von 16%.
(2) Ändern sich bis zum Liefertermin die Kostenfaktoren z.B. Materialpreise, können wir die Preise bis zu dem Betrag der tatsächlich entstandenen Mehrkosten erhöhen.
(3) Der Kaufpreis erfolgt ausschließlich durch Vorkasse sowie bei Abholung zusätzlich per Barzahlung, soweit nicht schriftlich etwas anderes vereinbart ist. Sie erklären sich damit einverstanden, Rechnungen und Gutschriften ausschließlich in elektronischer Form zu erhalten. Als Zahlungsmethode akzeptieren wir derzeit ausschließlich Banküberweisung auf das bei Versand der automatischen Empfangsbestätigung bzw. der Auftragsbestätigung per E-Mail angegebene Konto, eine Zahlung via PayPal sowie Barzahlung bei Abholung.
(4) Der Mindestbestellwert beträgt zurzeit 60,00 Euro.
(5) Die Versandkosten richten sich nach der jeweiligen Gefahrgutklasse und berechnen sich bei einer Bezahlung per Vorkasse wie folgt:
- Kategorie F1 (nur Gefahrgutklasse 1.4S), Nichtgefahrgut: 12,50 Euro
- Kategorie F1, F2, T1 (Gefahrgutklasse 1.4S und 1.4G):

Basis sind Brutto Kilogramm:
Von 0 bis 20 kg: 30 EUR
Von 20 bis 100 kg: 60 EUR
 Ab 100kg: 90 EUR

(6a) Der Kaufpreis wird bei Abholungen unterhalb des Jahres innerhalb von 30 Tagen nach Zugang der durch uns per E-Mail versandten Auftragsbestätigung fällig, spätestens jedoch mindestens 10 Tage vor dem vereinbarten Abholtermin. Bei Zahlung in bar wird der Kaufpreis spätestens bei Abholung fällig.
(6b) Der Kaufpreis wird bei Bestellungen für Silvester nach Zugang der durch uns per E-Mail versandten Auftragsbestätigung fällig zum 15. Dezember.
(7) Teillieferungen gelten hinsichtlich der Bezahlung als selbstständig.
(8) Bei Überschreitung der vereinbarten Zahlungsziele gemäß §4 (7a), (7b) erheben wir eine Stornogebühr in Höhe von 15,00 € zur Deckung bis dato entstandener Kosten. Darüber hinaus sind wir berechtigt, Verzugszinsen in Höhe von 8 % über Basiszinssatz (bei Verbrauchern: 5%) nach § 1 des Diskontsatz-Überleitungs-Gesetzes zu verlangen oder die Forderung zu marktüblichen Bedingungen an Dritte abzutreten.
(9) Die Zurückhaltung von Zahlungen oder die Aufrechnung wegen etwaiger von uns bestrittener Gegenansprüche des Bestellers ist nicht statthaft, sofern nicht rechtskräftig festgestellt.

§ 6 Lieferung
(1) Die Lieferung von Artikeln der /Kategorie F2 und T1 erfolgt ausschließlich an volljährige Personen ab 18 Jahren. Bei Artikeln der Kategorie F1 liegt das Mindestalter bei 12 Jahren.
(2) Die Lieferung erfolgt ab Lager an die vom Besteller angegebene Lieferadresse, sofern nichts anderes vereinbart wurde.
(3) Der Versand erfolgt nur innerhalb Deutschlands. Inselzustellungen schließen wir aus. Welche Postleitzahlen nicht beliefert werden, entnehmen Sie bitte der Aufstellung unter „Versand- und Zahlungsbedingungen“.
(4) Eine Abholung ist nur nach Absprache in der Zeit vom 01. Februar - 15. Dezember eines Jahres an unserem Standort in Eitorf möglich.
(5) Vorbestellungen für Silvester werden erst an den letzten 3 Werktagen des Jahres geliefert (gesetzlich erlaubter Abgabezeitraum). Solange ein Liefertermin verbindlich zugesagt wurde, sollte der Besteller von einer Lieferzeit von 3-10 Werktagen ausgehen, da bei Feuerwerk der Gefahrgutklasse 1.4G ein Zusammenladeverbot mit anderen Gefahrgütern gilt. Angegebene Lieferzeiten und Preise gelten für die Lieferungen innerhalb der Bundesrepublik Deutschland (Festland, keine Inseln) unter Berücksichtigung und Einhaltung der Bestimmungen des Sprengstoffgesetzes.
(6) Die Lieferung erfolgt ausschließlich an berechtigte Personen (vgl. § 3).
(7) Gerät der Kunde in Annahmeverzug, erheben wir eine Gebühr in Höhe von 60,00 Euro. Weitergehende Ansprüche bleiben vorbehalten.
(8) Nachbestellungen werden als gesonderter Auftrag bearbeitet und können nicht zusammengefasst werden.

§ 7 Eigentumsvorbehalt
(1) Die Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung sämtlicher Forderungen aus der Geschäftsbeziehung, einschließlich Nebenforderungen und Schadenersatzansprüchen unser Eigentum. Der Eigentumsvorbehalt bleibt auch dann bestehen, wenn unsere einzelnen Forderungen vereinbarungsgemäß in eine laufende Rechnung aufgenommen werden und der Saldo gezogen oder anerkannt ist.
(2) Zugriffe einer dritten Person (Pfändungen oder sonstige Beeinträchtigungen unseres Eigentums) sind uns sofort zu melden. Die Kosten einer Intervention unsererseits gehen immer auf Kosten des Bestellers.

§ 8 Gewährleistung – Mängelrügen
(1) Aufgrund der Eigenschaft der von uns vertriebenen Artikel können wir für die stoffliche Qualität, die Übereinstimmung der beschriebenen mit den tatsächlichen Effekten oder sonstige Abweichungen nicht haften.
(2) Der Kunde ist verpflichtet, die gelieferten Waren unverzüglich nach Erhalt auf Vollständigkeit und Mängelfreiheit zu überprüfen und diese unverzüglich schriftlich bei uns anzuzeigen. Ist der Kunde Verbraucher, ist er verpflichtet, uns offensichtliche Mängel innerhalb von 1 Woche nach Erhalt der Ware in Textform anzuzeigen; zur Wahrung der Frist genügt die Absendung der Anzeige innerhalb der Frist. Später auftretende Mängel sind unverzüglich anzuzeigen. Das Gleiche gilt für unvollständige Lieferungen, wenn diese nicht als Teillieferungen gekennzeichnet sind. Bei versteckten Mängeln, die nicht bei Übergabe festzustellen sind, ist der Mangel unverzüglich nach Kenntnis schriftlich anzuzeigen. Bei verspäteter Anzeige gilt die Lieferung als vertragsgerecht erfolgt.
Zeigt der Kunde einen Mangel an, der gemäß unserer Überprüfung nicht besteht, und hatte der Kunde bei Anzeige Kenntnis von dem Nichtbestehen des Mangels oder war er infolge Fahrlässigkeit im Irrtum hierüber, so hat der Kunde uns den entstandenen Schaden zu ersetzen. Der Kunde ist berechtigt nachzuweisen, dass der angezeigte Mangel doch besteht. Im Rahmen der vorstehenden Bestimmungen sind wir insbesondere berechtigt, die uns entstandenen Aufwendungen vom Kunden erstattet zu verlangen.
(3) Bei Mängeln kann der Kunde wahlweise die Beseitigung des Mangels oder Ersatzlieferung verlangen. Sind wir zur Mangelbeseitigung oder Ersatzlieferung nicht in der Lage oder ist uns keine der beiden Maßnahmen zumutbar, kann der Kunde nach dem erfolglosen Verstreichen einer von ihm gesetzten angemessenen Frist vom Vertrag zurücktreten oder den Kaufpreis mindern.
(4) Die Gewährleistungszeit dauert bei Kunden, die die Bestellung als Verbraucher tätigen, ab Übergabe der Ware 24 Monate. Ist der Kunde Unternehmer, beträgt die Gewährleistungszeit 12 Monate.
(5) Höhere Gewalt, unverschuldete Betriebsstörungen und sonstige von uns nicht zu vertretende Umstände, Ausfall des Vorlieferanten, Verkehrsstörungen usw. sowie alle unabwendbaren Ereignisse, die bei uns oder einem Vorlieferanten eintreten, berechtigen uns, im Umfang und für die Dauer der Behinderung die Leistungen ganz oder teilweise einzustellen. Mit höherer Gewalt gleichzusetzen sind Streik, Energie- und Rohstoffknappheit, unverschuldete Betriebsbehinderungen und Transportengpässe.

§ 9 Haftung
(1) Wir leisten Schadensersatz oder Ersatz vergeblicher Aufwendungen - unabhängig vom rechtlichen Grund (z.B. Pflichtverletzung, unerlaubte Handlung) nur in folgenden Fällen: a. Bei Vorsatz, Übernahme einer Garantie oder Übernahme des Beschaffungsrisikos haften wir in voller Höhe. b. Bei grober Fahrlässigkeit haften wir in Höhe des vorhersehbaren typischen Schadens, der durch die Sorgfaltspflicht verhindert werden sollte. c. In allen anderen Fällen haften wir nur bei Verletzung einer Vertragspflicht, die so wesentlich ist, dass durch sie die Erreichung des Vertragszwecks gefährdet ist. Unsere Haftung beschränkt sich dann auf Ersatz des vorhersehbaren typischen Schadens, jedoch höchstens pro Einzelschadensfall begrenzt auf das Doppelte des vertraglich vereinbarten Kaufpreises.
(2) Die Gefahr des zufälligen Untergangs bzw. der zufälligen Verschlechterung geht beim Versendungskauf an einen Verbraucher mit Übergabe der Ware an diesen oder einen von diesem benannten Empfänger über, gleich ob der Versand versichert ist. Bei sonstigen Kunden geht die Gefahr des zufälligen Untergangs bzw. der zufälligen Verschlechterung der Sendung mit der Übergabe, beim Versendungskauf mit der Auslieferung der Ware an den Überbringer auf den Käufer über.
(3) Die gesetzlich geregelte Haftung bei Verletzung von Leben, Körper und Gesundheit, insbesondere die Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz, bleibt unberührt.
(4) Für die ordnungsgemäße Verwendung und Einhaltung der gesetzlichen Vorschriften bei der Verwendung der bei uns bestellten Feuerwerkskörper haftet der Kunde. Er hat insbesondere die Verwendungshinweise auf der Packung zu beachten. Der Kunde stellt uns von Schadensersatzansprüchen frei, die auf der Missachtung der Verwendungshinweise und gesetzlichen Gefahrverhütungsvorschriften beruhen.

§ 10  Widerrufsrecht
Ausschließlich Verbraucher haben das Recht zum Widerruf nach den im Folgenden genannten Bedingungen. Verbraucher nehmen die Belehrung über das Widerrufsrecht für Bestellungen im Online-Shop der Weco Pyrotechnische Fabrik GmbH zur Kenntnis:
Als Verbraucher haben Sie das Recht, binnen 14 Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt 14 Tage ab dem Tag,
- an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die Waren in Besitz genommen haben bzw. hat;
- an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die letzte Ware in Besitz genommen haben bzw. hat, sofern im Rahmen einer einheitlichen Bestellung bestellt wurde und die Ware getrennt geliefert wird;
- an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die letzte Teilsendung oder das letzte Stück in Besitz genommen haben bzw. hat, sofern die Ware in mehreren Teilsendungen oder Stücken geliefert wird;
- an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die erste Ware in Besitz genommen haben bzw. hat, sofern Vertragsgegenstand die regelmäßige Lieferung von Waren über einen festgelegten Zeitraum hinweg ist.
 
Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns mittels eindeutiger Erklärung (z. B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Der Widerruf ist zu richten an:
 
Weco Pyrotechnische Fabrik GmbH
Bogestraße 54-56
53783 Eitorf
Fon: 02243-883 0
Fax: 02243-883 247
Mail: info@wecoshop.de
 
Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist. Sie können das Muster-Widerrufsformular oder eine andere eindeutige Erklärung auch auf unserer Webseite (www.weco.de) elektronisch ausfüllen und übermitteln. Machen Sie von dieser Möglichkeit Gebrauch, so werden wir Ihnen unverzüglich (z. B. per E-Mail) eine Bestätigung über den Eingang eines solchen Widerrufs übermitteln. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Widerrufsfolgen:
Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen 14 Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.
 
Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Ware zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist.
 
Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen 14 Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrags unterrichten, an oben genannte Anschrift zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Ware vor Ablauf der Frist von 14 Tagen absenden.
 
Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren. Wir weisen Sie hiermit nachdrücklich darauf hin, dass der Versand von Feuerwerkskörpern nur nach den Bestimmungen für die Beförderung gefährlicher Güter erfolgen darf.
 
Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.
 
Ende der Belehrung
 



 
Muster-Widerrufsformular:
 
Weco Pyrotechnische Fabrik GmbH
Bogestraße 54-56
53783 Eitorf
 
 
Datum
 
Widerruf
 
Hiermit widerrufe(n) ich/wir (*) den von mir/uns (*) abgeschlossenen Vertrag über den Kauf der folgenden Waren: (genaue Bezeichnung)
 
Bestellt am….
Erhalten am …..
Name und Anschrift des Verbrauchers
 
Unterschrift (nur bei Mitteilung auf Papier)
(*) Unzutreffendes streichen

§ 11 Datenschutz
(1) Im Rahmen der Geschäftsverbindungen gewonnene personenbezogene Daten werden gemäß der Bestimmung des Bundesdatenschutzgesetzes und der Datenschutzgrundverordnung verarbeitet.
(2) Wir speichern ausschließlich solche personenbezogenen Daten, die im Rahmen von Bestellungen, dem E-Mail-Verkehr und anderen Leistungen und Services, die wir unseren Kunden erbringen, benötigt werden.
(3) Wir garantieren, dass wir darüberhinausgehende Daten nur anonymisiert oder mit ausdrücklicher Zustimmung des Kunden speichern werden. Die Übertragung persönlicher Daten erfolgt stets verschlüsselt mittels einer 128 Bit- SSL-Verschlüsselung.
(4) Der Kunde stimmt der Erfassung und Verwendung seiner personenbezogenen Daten durch uns im oben bezeichneten Umfang ausdrücklich zu.
(5) Es erfolgt keine Weitergabe personenbezogener Daten an Dritte, mit Ausnahme unserer Dienstleistungspartner (insbesondere Paketdienste), die zur Bestellabwicklung die Übermittlung der Kundendaten benötigen. In diesem speziellen Fall werden ausschließlich die dafür erforderlichen Daten übermittelt.
(6) Der Kunde hat jederzeit das Recht auf Mitteilung über Umfang, Inhalt und Zweck der über ihn gespeicherten Daten. Er darf zu jedem Zeitpunkt Berichtigung, Sperrung oder Löschung seiner Daten verlangen.
(7) Die Internetseiten verwenden an mehreren Stellen so genannte Cookies. Sie dienen dazu, unser Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden und die Ihr Browser speichert. Die meisten der von uns verwendeten Cookies sind so genannte 'Session-Cookies'. Sie werden nach Ende Ihres Besuchs automatisch gelöscht. Cookies richten auf Ihrem Rechner keinen Schaden an und enthalten keine Viren.

§ 12 Geltendes Recht - Gerichtsstand - salvatorische Klausel
(1) Für alle Vertragsbeziehungen oder andere rechtliche Beziehungen mit uns, gilt deutsches Recht unter Ausschluss internationalen Einheitsrechts, insbesondere des UN-Kaufrechts. Bei Verträgen mit Verbrauchern gilt dies nicht, wenn durch zwingendes Recht die Bestimmungen eines Rechtsstaats des gewöhnlichen Aufenthalts des Verbrauchers gelten.
(2) Soweit beide Parteien Kaufleute sind, gilt als Erfüllungsort und als Gerichtsstand für sämtliche Ansprüche der Firmensitz.
(3) Diese AGB können von uns geändert werden, wenn dies zur Anpassung an neue gesetzliche oder zwingend zu berücksichtigenden Regelungen erforderlich ist. Hierüber informieren wir Sie per E-Mail oder durch Kenntlichmachung auf der Shopseite. Sofern der Kunde nicht binnen einer Frist von 6 Wochen dieser Änderung widerspricht, wird diese Vertragsbestandteil.
(4) Sofern einzelne Bestimmungen dieses Vertrages ganz oder teilweise unwirksam sein sollten oder werden, bleibt die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen oder Teile derer unberührt. An die Stelle der unwirksamen Bestimmungen sollen die gesetzlichen Regelungen gelten.
 
 
Weco Pyrotechnische Fabrik GmbH

Links:
Widerrufsrecht und Musterformular

 

Zuletzt angesehen

    Informationen zu Cookies
    Wir vewenden Cookies, um Ihnen ein besseres Online Erlebnis anbieten zu können. Lesen Sie unsere Cookie Richtlinie, sofern Sie weitere Informationen wünschen. Weitere Infos Mehr Info